Banner

Amazon Logo Search Now:








RSS-Feed

Impressum

Monster Gewalt und gute Laune! Das monströse Filmfestival!

Monster Gewalt und gute Laune! Das monströse SciFi-Horror-Festival

Kurz vorm Fest geht’s Fest zur Sache: Das Team von „Monster Machen Mobil“ kann es kaum abwarten, bis endlich im Mai 2011 die zweite Runde von „Monster Machen Mobil“ startet.

Um das unerträgliche Warten zu verkürzen, gibt es am Samstag, den 11. Dezember 2010 in Hamburgs schönstem Kino das ultimative Weihnachtsgeschenk für alle Monster- Trash und Horror-Fans:

Monster Gewalt und gute Laune

präsentiert von www.VintageMoviePosters.de und www.MonsterCon.de und natürlich dem Team vom Metropolis-Kino. Auf der fantastischen 150 m² CinemaScope Leinwand wird eine Filmauswahl geboten, die eine Überdosis für sämtliche Sinne bietet. Der Preis je Vorstellung liegt bei 6,00 €, ein Kombi-Ticket für alle drei Filme nur 12,00 €. Selbstverständlich werden wieder 35mm Trailershows und weitere fantastische Showeinlagen dargeboten, die Genre-Fans begeistern werden..

Metropolis Kino • Steindamm 54 • 20099 Hamburg • Tel: 040 / 34 23 53

Zum Vorverkauf

(Start am 14.11. um 12 Uhr)

Flyer als PDF-Download
Monster Gewalt und gute Laune Flyer
download

Godzilla - Die Rückkehr des King Kong

Godzilla - Die Rückkehr des King Kong

King Kong vs. Godzilla
Japan 1962 - 2.35:1 CinemaScope, Farbe, 82 Min
Regie: Ishirô Honda
Musik: Akira Ifukube
Tadao Takashima, Kenji Sahara, Yû Fujiki, Ichirô Arishima, Jun Tazaki, Akihiko Hirata, Mie Hama, Akiko Wakabayashi

Um 19 Uhr starten wir Monströs mit dem Film die „Die Rückkehr des King Kong“ von 1962. Endlich werden die beiden größten Monster aller Zeiten aufeinander gehetzt: Godzilla gegen King Kong! Diese einmalige Begegnung gipfelt in einem Kampf der Giganten, bei dem der Zuschauer regelrecht in den Kinosessel gestampft wird. Die sportlichen Disziplinen: Hammerwerfen, Faustkampf, Platttreten, schubsen und Haare reißen bis die Schuppen fliegen. Daß da selbstverständlich auch der Rest von Tokio dran glauben muß, freut zum Schluss die eifrige Bauindustrie Japans, die bekanntermaßen die schnellste der Welt ist.

Ein weiterer Augenschmauß sind die beiden Bondgirls aus
„James Bond 007 - Man lebt nur Zweimal“
der am 29.10.2010 um 21.30 Uhr, nach 25 Jahren, endlich wieder im Metropolis gezeigt wird.

Samstag 11.Dezember 2010 • 19 Uhr

Feuertanz – Horror Infernal (Dario Argento’s Inferno)

Feuertanz – Horror Infernal

Dario Argento’s Inferno
Italien 1980 - 1.85:1 Widescreen, Farbe, 106 Min
Regie: Dario Argento
Musik: Keith Emerson
Leigh McCloskey, Irene Miracle, Eleonora Giorgi, Daria Nicolodi, Sacha Pitoëff, Alida Valli, Veronica Lazar, Gabriele Lavia, Feodor Chaliapin Jr., Leopoldo Mastelloni

Ab 21.30 Uhr setzen wir das ganze mit Dario Argentos ebenso farbenprächtigen wie blutigen Arthouse Splatter Meisterwerk „Feuertanz – Horror Infernal (Inferno)“ aus dem Jahre 1980 fort. Die junge, hübsche Rose kauft in einem Antiquariat das Buch „Die 3 Mütter“. Tenebraum lebte in New York. Neugierige junge Damen werden grausam getötet! Aber von wem? Dario Argentos Filme hatten noch nie eine tolle Story, aber zu den Zeiten, als er noch seine Filme in Italien produzierte, ließ er ein visuelles Meisterwerk nachdem anderen vom Stapel. Diesmal bekam er sogar noch die Unterstützung von Horror-Altmeister Mario Bava der z.B. New York’s Skyline mit Eierkartons nachbildete - in schönstem TechniColor. Der stets unterschätzte „Horror Infernal“ bietet nicht nur eine Reise in die wunderbare Welt der Architektur, sondern auch sicherlich das visuelle Highlight der Nacht, das nun endlich wieder auf der Großen Leinwand genossen werden kann.
Samstag 11.Dezember 2010 • 21.30 Uhr

Perry Rhodan - SOS aus dem Weltall

Perry Rhodan - SOS aus dem Weltall

...4 ...3 ...2 ...1 ...morte
Italien, Deutschland, Spanien, Monaco 1967 - 2.35:1, Farbe, 85 Min
Regie: Primo Zeglio
Musik: Antón García Abril
Lang Jeffries, Essy Persson, Luis Dávila, Pinkas Braun, Stefano Sibaldi, Daniel Martín, Joachim Hansen, John Bartha, John Karlsen, Ann Smyrner

Und damit wir alle nicht von Alpträumen am Schlummer gehindert werden, starten wir gemeinsam um 23.45 Uhr die Bunsenbrenner-Triebwerke um mit dem erfolgreichsten Sci-Fi Groschenroman-Serienhelden Perry Rhodan ins Weltall zu fliegen. Erdacht und niedergeschrieben wurde der Erbe des Universums im Jahre 1961 und seine phantastischen Abenteuer erscheinen bis heute jede Woche neu. Bereits 1967 nahm sich Regie Genie Primo Zeglio seiner an und drehte eine sehr freie Interpretation der ersten drei Romane. Lang Jeffries schlüpfte in die Rolle des cool stylischen Titelhelden, der auf dem Pappmasché-Mond in einem skurillen Raumschiff auf Essy Person trifft - eine Sexbombe aus dem Weltraum, die erst von Perry Rhodan zur Zündung gebracht wird. In „Perry Rhodan - SOS aus dem Weltall“ fing die Italo-SciFi eine einmalige Melange mit dem Genre Euro-Spy ein. Eine Sci-Fi-Trash-Rakete mit rauchenden Raketen, Gebisstragenden Robotern und vielen sexy Astronautinnen in feinstem CinemaScope.
Samstag 11.Dezember 2010 • 23.45 Uhr

Der Vorverkauf beginnt in Kürze - Weitere Infos folgen.

Andreas Schiefler
Ralf Lorenz

Diese Veranstaltung präsentieren Euch

www.VintageMoviePosters.de

www.MonsterCon.de

www.metropolis-hamburg.de
 

News

News von 2014
News von 2013
News von 2012
News von 2011
News von 2010
News von 2009
News von 2008
News von 2007
News von 2006
News von 2005