Banner

Amazon Logo Search Now:








RSS-Feed

Impressum

Monster machen mobil! 2. Hamburger SciFi-Horror-Festival

Monster machen mobil! 2. Hamburger SciFi-Horror-Festival

Es kommt was monströses auf Euch zu!
Auf der 150 m²-Leinwand erlebt Ihr, in einem der schönsten Kinosääle der Hansestadt, neun Klassiker des Science Fiction, Monster- und Grusel-Kinos - natürlich sämtlich als seltene 35mm-Fassungen mit deutschem Ton.
Garniert wird dies alles von einem bunten Programm aus seltenen Phantastik-Trailern (50ies, 60ies, 70ies Monster-Horror-SciFi), Cartoons, Bühnenshows und dergleichen mehr. Für ausreichende Erholungspausen zwischen den Filmen ist gesorgt.
Präsentatoren: Andreas Schiefler (www.VintageMoviePosters.de) und Ralf Lorenz (www.MonsterCon.de)

Die Preise für Dauer- und Einzelkarten werden demnächst bekannt gegeben.

Metropolis Kino • Steindamm 54 • 20099 Hamburg • Tel: 040 / 34 23 53
 
Flyer als PDF-Download
Monster Machen Mobil 2 Flyer
download
Kampfstern Galactica
Kampfstern Galactica (USA 1978)

Die Zylonen vernichten die Kolonien der Menschheit. Der letzte überlebende Kampf-stern, die Galactica, liefert den mörderi-schen Roboterwesen eine gigantische zwei-stündige Weltraumschlacht – geschaffen von den Special Effects Pionieren des “Krieg der Sterne”. Gigantisch, fantastisch, gut!

Freitag 6.Mai 2011 • 19 Uhr

Frankenstein und die Monster aus dem All
Godzilla - Frankenstein und die Monster aus dem All (Japan 1968)

1999 – Asteroiden-Aliens hetzen Godzilla und 10 weitere Riesenmonster gegen die Metropolen der Welt! Die Menschheit in Panik! Raumkreuzer SY-3 startet zum Mond um die Katastrophe zu verhindern! Monstertrash in absoluter Perfektion!

Freitag 6.Mai 2011 • 22 Uhr

Scarletto - Schloß des Blutes
Scarletto - Schloß des Blutes (Italien/USA 1965)

Durch die Mauern eines Schlosses schleicht das Grauen! Hübsche Models entledigen sich Ihrer Kleidung, um in den Klauen eines muskulösen, geisteskranken Folterknechts mit rotem Käppchen, schrill kreischend, das Zeitliche zu segnen. Ein Herrlich bunter und schön bescheuerter Geheimtipp.

Freitag 6.Mai 2011 • 23.59 Uhr

Als Vorprogramm zu Scarletto bieten wir übrigens noch ein ganz besonderes Leckerli: Eine Burlesque-Show mit Eve Champagne! (I go Bananas Yeah! Yeah! Yeah! I go Bananas Yeah! Yeah! Yeah!) Daher erhöht sich der Eintritt für diesen Film um einen Euro.

Fotocredit: Cherry Muffin Studios
www.myspace.com/evechampagne

Der grosse Krieg der Planeten
Der grosse Krieg der Planeten (Japan 1978)

Außerirdische bedrohen mit ihren UFOs von der Venus aus die Erde – nur das Super-Raumschlachtschiff Gothen könnte ihnen gewachsen sein. Ein derart entfesseltes Feuerwerk von Strahlen und Explosionen hat Japans Kino nie wieder hervorgebracht!

Samstag 7.Mai 2011 • 15.30 Uhr

Tödliche Nebel
Raumschiff Saturn meldet: Tödliche Nebel (Italien 1966)

Grüne, tödlich intelligente Nebel aus der An-dromeda-Galaxis bedrohen die Menschheit – Raumstationen und Weltraumschiffe verschwinden! Mit Superspace-Geschwindigkeit startet man, mit Franco Nero an Bord, zum Mars, um aufzuräumen! Italo-SciFi-Trash!

Samstag 7.Mai 2011 • 18 Uhr

Dracula jagt Mini-Mädchen
Dracula jagt Mini-Mädchen (England 1972)

Die Hammer Horror Urgesteine Peter Cushing und Christopher Lee bekämpfen sich dieses mal 1972 in swinging London, denn “Dracula jagt Mini-Mädchen”. So etwas kann nur mit Kreuz, Silberkugel und Duschkopf bekämpft werden. Selten hat das Gruseln mehr Spaß gemacht!

Samstag 7.Mai 2011 • 21 Uhr

Dracula jagt Frankenstein
Über dem Jenseits (Italien 1981)

Durchschreiten Sie die Pforten der Hölle zum Reich über dem Jenseits. Eine, auch visuell, faszinierende Reise in die Welt der Toten – in beeindruckenden CinemaScope. Der Gore Klassiker den auch schon Quentin Tarantino in sein Kenner-Herz geschlossen hat. Härteklasse 1! Nur für extrastarke Nerven!

Samstag 7.Mai 2011 • 23.15 Uhr

Argoman - Der phantastische Supermann
Argoman - Der phantastische Supermann (Italien 1967)

Der quietschgelb kostümierte Superheld lockt scharfe Schönheiten per Telekinese ins Lotterbett – und rettet nebenbei die Welt! Sexy, grellbunt, unglaublich ausgestattet und mit einem perfekt swingenden Soundtrack garniert – und ein Roboter spielt auch mit!

Sonntag 8.Mai 2011 • 11.30 Uhr

Theater des Grauens
Theater des Grauens (England 1973)

Ein londoner Shakespeare Darsteller rächt sich, mit Unterstützung seiner mörderisch zauberhaften Tochter Diana Rigg, an ignoranten Kritikern. Vincent Price liefert hier seine absolute Meisterleistung ab. Ein bissig-böses Festmahl für Horror-Gourmets.

Sonntag 8.Mai 2011 • 13.30 Uhr

Zum Vorverkauf
Zum Vorverkauf

 

News

News von 2014
News von 2013
News von 2012
News von 2011
News von 2010
News von 2009
News von 2008
News von 2007
News von 2006
News von 2005