Banner

Amazon Logo Search Now:








RSS-Feed

Impressum

Deutschland:
VHS (Breitbild,  deutsch,  vergriffen)
Qualität:


USA:
DVD (2.35:1, anamorph)
Qualität:
(Enthält den japanischen Originalton (mit optionalen englischen UTs, sowie eine englische Synchronfassung.)

Japan:
DVD (2.35:1, anamorph)
Qualität:
(ungekürzt, japanisch, nur japanische Untertitel)


Weitere Infos:


Monstrula

Godzilla-Germany

B-Movies
U 2000 - Tauchfahrt des Grauens
Kaitei gunkan
Japan 1963 - Regie: Ishirô Honda
Musik: Akira Ifukube
Bildformat: 2.35:1 (Farbe)
Dieser Toho-Klassiker gehört zu jenen (eigentlich wenigen) Filmen des japanischen SciFi-Monster-Kinos der 60er Jahre, die auch nicht Trash-Fans durchaus Vergnügen bereiten können. Mehr Spaß haben aber natürlich all jene, die über fliegende Riesen-U-Boote mit Bohrern im Bug einfach richtig gut ablachen können . Der Film war seinerzeit auch hierzulande ein Riesenerfolg in den Programnmkinos und zog noch viele Jahre später zwei Zeichentrickfilme und - mit "Der große Krieg der Planeten" - eine Quasi-Fortsetzung im Weltraum nach sich; der Film "U 4000 - Panik unter dem Ozean" hat dagegen absolut nichts mit U 2000 zu tun (abgesehen vom Drehteam). Im bislang letzten Godzilla-Film "Final Wars" hatte die U 2000 dann auch noch ein ebenso grandioses wie furioses Comeback.

Die Story:
In Japan verschwinden auf geheimnisvolle Weise Wissenschaftler und Bergwerkstechniker. Die Polizei ist ratlos und reagiert mit völligem Unglauben, als Zeugen im Zusammenhang mit der Entführung von unheimlichen "Dampfmännern" berichten. Doch schon bald wird klar, dass es sich bei diesen "Dampfmännern" um Agenten eines vor Jahrtausenden, aufgrund eines Fluches, in den Fluten des Pazifiks versunkenen Reiches namens Mu handelt! Die Kaiserin des Mu-Reiches will die Erde zurückzuerobern und stellt den Menschen ein Ultimatum! Es gibt nämlich nur eine Waffe, die den Mus noch gefährlich werden könnte: Die U 2000, an der Kapitän Shinguji seit dem Ende des zweiten Weltkriegs im geheimen gearbeitet hat.

Die Regierungen der Erde halten die Drohung natürlich für Unfug - und reiben sich verwundert die Augen, als ihre Hauptstädte durch künstliche Erdbeben in Schutt und Asche versinken. Zum Glück gelingt es, einen Mann von Kapitän Shingujis Besatzung festzunehmen und von ihm den Standort der Insel zu erfahren, auf der die U 2000 gebaut wird. Zähneknirschend nimmt man auch einen Reporter mit zu der entlegenen Südseeinsel, da dieser sonst alles publik zu machen droht.

Staunend stehen die Männer - und des Kapitäns Töchterlein, die ihren Vater all die Jahre für tot hielt - schließlich vor der gigantischen U 2000, die in einer unterirdischen Höhlenwerft gerade fertiggestellt wurde. Ungläubig werden sie Zeuge wie die U 2000 in einer Bucht auftaucht - und sich dann mit Düsenkraft aus dem Meer erhebt! Doch der Kapitän ist nicht bereit, die Wunderwaffe für die Rettung der Menscheit einzusetzen. Er will vielmehr den zweiten Weltkrieg in seinem Sinne zuende bringen und Japan zur Weltmacht Nummer 1 machen. Töchterlein macht ihm daraufhin eine schlimme Szene und der Kapitän zieht sich verschnupft zum grübeln zurück.

In der Nacht zeigt dann aber der Reporter sein wahres Gesicht: Er ist ein Mu-Agent, sprengt die Werft in die Luft und entführt Kapitän Shingujis Tochter. Doch die U 2000 ist unbeschädigt geblieben, wühlt sich mit Hilfe ihres Bugbohrers aus der verwüsteten Unterwasserhöhle und nimmt die Verfolgung des Mu-U-Boots auf.

Innerhalb des Mu-Reiches sollen inzwischen ein paar renitente Gefangene (unter anderem Shingujis Tochter und deren Fotographen-Freund) der Riesenseeschlange Manda geopfert werden, wenn die U 2000 ihren Angriff nicht abbläst. Doch mithilfe einiger entwendeter Sprengsätze gelingt es sogar, die Kaiserin des Mu-reiches zu entführen und mit ihr in die U 2000 zu flüchten. Die Mus lassen daraufhin Manda von der Kette - die aber recht schnell von der U-2000 schockgefrostet wird. Nun kommt es zur finalen Schlachjt, die das Schicksal der Menschheit entscheiden wird...

U 2000 ist ein Film, der gerade durch seinen völligen Ernst und das recht stoische Spiel seiner erstklassigen Darsteller aus heutiger Sicht teils unglaublich komisch wirkt. Dabei ist der Streifen (abgesehen von ein paar mißglückten Trickaufnahmen im Innern der Mu-Stadt) wirklich aufwändig und sehr effektiv produziert; Kamera, Farbgebung, Kulissen und die Majorität der Effekte sind von außerordentlicher Klasse, und auch die Story weiß zu überzeugen. Absolut nicht überzeugen kann dagegen die absolut lächerliche Glückdrachen-Marionette, die Manda darstellen soll... Wie auch im einzigen Dänischen Riesenmoster-Versuch "Reptilicus" zeigt sich, dass es sich in ernsthaften Monsterfilmen nicht empfiehlt, die Tricktechnik von der Augsburger Puppenkiste zu übernehmen

Durch die kurze Laufzeit von nur gut 80 Minuten kommt nie Langeweile auf und gerade das Ende ist unglaublich rasant und explosiv! Dazu kommt ein Soundtrack, bei dem Altmeister Akira Ifukube sich wieder einmal selbst übertroffen hat und der die Handlung wunderbar vorantreibt. Zurecht ist "U 2000 - Tauchfahrt des Grauens" einer der ganz großen Kult-Klassiker des japanischen utopischen Kinos - und nicht nur Freunden des gepflegten Wahnsinns wärmstens zu empfehlen.
Darsteller:
Tadao Takashima (Susumu Hatanaka, Fotograf), Yôko Fujiyama (Makoto Jinguji), Yu Fujiki (Yoshito Nishibe), Ken Uehara (Admiral Kosumi), Jun Tazaki (Kapitän Hachiro Jinguji), Kenji Sahara (Journalist und Mu Agent), Hiroshi Koizumi (Kommissar), Akihiko Hirata (Mu Agent 23), Eisei Amamoto (Hoher Priester des Mu-Reiches), Tetsuko Kobayashi (Kaiserin des Mu-Reiches)

Werbeslogans:
• Ein technisches Phantom aus einer Welt von morgen!
• Der phantastischste utopische Filom, der je gedreht wurde!
• In eine Welt geheimnisvoller Abenteuer führt dieser Farbfilm, der zu phantastischsten utopischen Filmen zählt, die je gedreht wurden.
• Ein Bild der Zukunft wird hier gezeigt, wie es kühner und unheimlicher nicht sein könnte!
• Eine abenteuerliche Fahrt in die geheimnisvollen Tiefen der Meere - die Begegnung mit einem gespenstischen Seeungeheuer in einem sagenhaften Reich auf dem Grunde des Ozeans - das sind rlebnisse, die man so schnell nicht vergißt!
• Ein Super-Kriegsschiff - auf dem Lande, in der Luft, im und unter Wasser gleich kampftüchtig - ist die Attraktion dieses unheimlichen und gespenstischen utopischen Farbfilms.
• Heute noch ein erregendes Abenteuer - morgen vielleicht Wirklichkeit!
• Der Technik sind keine Grenzen gesetzt, ebensowenig der Phantasie.
• Dieser Film ist ein faszinierendes Beispiel hierfür, ein phantastisches Abenteuer in einer Welt von Morgen, die auf dem Meeresgrund ihre geheimnisvolle Macht ausübt.

 

Auswahl

Battle of the Worlds

Der große Krieg der Planeten

Dämonen aus dem All

ORION 3000 - Raumfahrt des Grauens

Raumschiff Alpha

Tödliche Nebel

Journey to the seventh Planet

Monster aus dem All

Perry Rhodan - SOS aus dem Weltall

Phantom7000 - Weltraumbestien

Planet der Vampire

Roboter der Sterne

Star Crash - Sterne im Duell

Weltraumschiff MR-1 gibt keine Antwort